Familienportal der Verbandsgemeinde Puderbach
Familienportal der Verbandsgemeinde Puderbach

Gewaltfreie Kommunikation vorgestellt

Im zweiten Teil des EIRENE-Workshops im Café International wurde im Rahmen des EIRENE-Projekts "Starke Nachbar_innen" Konflikte angesprochen und gemeinsam nach Lösungen für ein friedliches Zusammenleben gesucht.

 

Unter der Leitung der Projektleiterin Sina Theiler stellten sich die anwesenden Geflüchteten und Ehrenamtlichen in einer Vorstellungsrunde vor. Unterstützt wurde Frau Theiler von Bilal Al Masri und Olyana Zeraldin, Bundesfreiwillige bei EIRENE. Anhand von persönlich erlebten Beispielen wurde das Konzept der gewaltfreien Kommunikation übermittelt. Sei es das nicht weggeräumte Geschirr, die immer wieder gestellte Frage nach Ramadan oder die Wohnungsanfrage, die abgelehnt wird, weil man ein Flüchtling ist. All diese Situationen lösen schlechte Gefühle und Wut aus.

 

 

Durch das Projekt sollen Ehrenamtliche und Geflüchtete in den Methoden der gewaltfreien Kommunikation geschult werden. EIRENE setzt auf den Ansatz der Friedenslogik: Das Problem ist nicht der Andere, sondern die Anwendung von Gewalt, die in Konfliktsituationen entstehen und eskalieren kann. Die gewaltfreie Kommunikation soll dabei helfen, Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken ohne andere zu beschuldigen sowie zur Entwicklung von tragfähigen Lösungen beitragen, die alle Beteiligten zufriedenstellen. Das Projekt wird durch das Bundesfamilienministerium gefördert und in enger Kooperation mit der Stadtverwaltung Neuwied und der Diakonie in Neuwied und Altenkirchen durchgeführt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © Verbandsgemeinde Puderbach